Home > Bulletin > Promiflash!

Promiflash

Herzlichen Dank für Ihre Zeit, die Sie uns für unsere Kampagne schenken!

Promis für eine bessere Welt!

Norbert Bernhard Köhler, Stellvertretender Bundesvorsitzender
Stellv. Vorsitzender
Jelka Poklukar-Bily, Generalsekretärin
Generalsekretärin
Dr. Clarissa Wild, Bundesvorsitzende
Bundesvorsitzende
Michael Oesterreicher, Finanzvorstand
Finanzvorstand

Promis spenden Ihren Beitrag!

Mit anderen Worten wünschen wir uns vor dem Hintergrund unseres "Bulletin" Ihr "Statement" zum Thema "Säen und Ernten". Wenn Sie wollen, in Verbindung mit einer "UNAPO-Schirmherrschaft"!


1. Kurz zu Ihrem "Statement"

Prominente ("Promis" aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Sport) äußern sich zum Thema:

"Solange die Erde besteht, wird nicht vergehen das Gesetz von Saat und Ernte."
Es gilt, was der Mensch sät, das wird er ernten."
Ihr Statement sollte mindestens die Länge einer telegrammartigen Kurznachricht über Ihren Twitter-Account (140 Zeichen) haben. Maximal soll Ihr Text 500 Zeichen nicht übersteigen!

Verwenden Sie ruhig den unten stehenden "Zeichenzähler" und geben Sie einfach Ihren Text ein. Zusätzlich erfahren Sie, wie viele Wörter, Sätze, Absätze und Leerzeichen Sie geschrieben haben.
1.1 Hier der "Zeichenzähler" für Ihren Text:

      © The Go Daddy Group, Inc., Scottsdale, Arizona, USA | Ihr "Zeichenzähler"

1.2 Wohin schicken?

Ihr kurzes Statement senden Sie bitte mit Ihren Kontaktdaten an info[at]apotheker3welt.de.

1.3 Ihr Beitrag wird veröffentlicht!

Wir sammeln Ihre Beiträge, überprüfen die Beiträge und veröffentlichen sie dann auf unserer offiziellen Webseite http://www.apotheker3welt.de unter:
  • Menüpunkt:
    "Promis spenden ihren Beitrag!"

  • Kampagnen-Titel:
    "Solange die Erde besteht, wird nicht vergehen das Gesetz von Saat und Ernte."
    Es gilt, was der Mensch sät, das wird er ernten."
Die Veröffentlichung sollte nach Möglichkeit mit einem Bild (Darstellung Ihrer Person) und mit Ihrer handschriftlichen, eigenhändigen Namenszeichnung möglich sein. Vielleicht schicken Sie uns Ihre offizielle Autogrammkarte!


2. Kurz zur "Schirmherrschaft"

Wir bitten Sie allerdings herzlich, im Hinblick auf eine "UNAPO-Schirmherrschaft" folgende Regeln
bitte mit uns zu teilen und bitte auch so positiv aufzufassen wie sie gemeint sind!

Im Zusammenhang mit unseren Kontakten in die "Welt der Prominenz aus Wirtschaft, Gesellschaft
und Politik, Wissenschaft und Forschung sowie Kunst und Kultur" empfinden wir regelmäßig große Dankbarkeit für viele interessante Gespräche und nicht selten Ihre Einladungen und daran gebunden
eine Gastfreundschaft und Gastlichkeit. Danke auch auf diesem Wege!

Alle diese Kontakte sind und bleiben für uns stets in guter Erinnerung. Sie alle sind für auch uns auch weiterhin interessant und wir möchten keinen dieserr Kontakte missen! Doch haben wir festgestellt,
dass es eine Reihe von Fragen gibt, die immer wieder eine Rolle spielen. Auf diese Fragen wollen wir
im Folgenden kurz eingehen, da wir gezwungen sind, bei fehlender Passung auch noch so interessante und wohlwollende Angebote abzulehnen!

Vor diesem Hintergrund bitten wir auch noch einmal an dieser Stelle um Ihr Verständnis!
2.1 Zum unserem "Grundsatz der Gemeinnützigkeit"!
Wir sind eine gemeinnützig anerkannte Organisation und arbeiten ausnahmslos ehrenamtlich! Die Übernahme einer Schirmherrschaft bei "Apotheker für die Dritte Welt e.V." bedeutet daher immer die Übernahme eines Ehrenamtes, d. h. das Engagement muss freiwillig und unentgeltlich erfolgen.
Das sind wir unseren Spenderinnen und Spendern sowie unseren Sponsoren schuldig!
2.2. Zum unserem "Grundsatz der Ehrenamtlichkeit"!
Nicht nur Apothekerinnen und Apotheker oder Ärztinnen und Ärzte, sondern Menschen aus ganz unterschiedlichen Berufs- und Altersgruppen engagieren sich bei der UNAPO ausschließlich ehrenamtlich, d. h. ohne dafür Geld zu nehmen - und das rund um die Welt. Auch ein Grund, dass wir ausschließlich Kandidatinnen und Kandidaten für eine Schirmherrschaft suchen, die bereit sind, unsere ausschließlich ehrenamtliche Arbeit ebenfalls ausschließlich ehrenamtlich zu unterstützen.
2.3. Was ist als "UNAPO-Schirmherrin" und "UNAPO-Schirmherr" zu tun?
Ehrenamtliches Engagement bedeutet im Rahmen einer Schirmherrschaft vor allem Öffentlichkeitsarbeit. "Öffentlichkeitsarbeit" heißt, dass eine Schirmherrschaft dafür genutzt wird, gute Kontakte einzusetzen, beispielsweise um weitere Unterstützer zu gewinnen oder die Inhaber der Schirmherrschaft nutzen ihre Schirmherrschaft für aktive Werbung. Geldflüsse sind mit der Übernahme einer Schirmherrschaft nicht verbunden! Jeder, der "Apotheker für die Dritte Welt e.V." mit seinem Bekannheitsgrad unterstützen und seinen Beitrag ausschließlich ehrenamtlich beisteuern möchte, ist bei der UNAPO herzlich willkommen!

Wir setzen auf die Verteilung der Schirmherrschaft auf mehrere Personen und freuen uns ausdrücklich auch über Initiativkontakte! Letztendlich ist die Schirmherrschaft durch Beschluss von Vorstand und  Verwaltungsrat zu vergeben.


Herzlichst,

"Apotheker für die Dritte Welt e.V. - Deutsches Komitee für UNAPO"
(Vorstand, Verwaltungsrat, Kuratorium, Wissenschaftlicher Beirat)













UNAPO